La Palma Live

  • La Palma heute und gestern ! ( kann auch mal vorgestern sein !)

La Palma life, will ein bisschen was erzählen, live d.h. direkt vom alltäglichen Leben also La Palma-life.
Nachdem ich mein halbes Leben nun hier verbracht habe, kann ich von heute
auf gestern etwas zurückblicken.
Um gleich allen möglichen Beschwerden zuvor zu kommen. Ich werde mich nicht an die neue Mode halten und z.B. bei jeder möglichen und unmöglichen Gelegenheit die männliche und weibliche Form besonders beachten.
Man kann es halten wie der auf dem Dach.  Hier würde es man/frau ……. heissen. Dabei ist das kleine man gar kein Mann sondern man sind einfach Alle.
Jedoch wie gesagt, jeder wie er mag und dabei belasse ich es. Es steht mir gar nicht zu , Kritik zu üben.
Also in diesem Sinne, tschüssle und servus, bis zum nächsten Mal
Eure Alemera                                   (Alemana /Palmera – je halb halb – gibt Alemera !)

28.09.2019 Samstag
Mein PC war in Revision und ich war,  o h n e ! Das ist vielleicht ein komisches Gefühl. Da konnte ich sehen, wie sehr ich mich an diese Kiste gewöhnt habe. Nun kam gestern dazu, dass ich auf WhatsApp von einer lieben Bekannten einen Video geschickt bekam.  Normalerweise sende ich nix, gar nichts was ich an so und soviel Freunde weiterleiten soll. Ja aber halt nur normalerweise !  Da war ich gestern mal nicht normal !!  Da es sich um einen spanischen Text mit einem Thema war, das – wie ich dachte – mir wichtig erschien, habe ich dieses Video an  einige palmerischen Freunde gesandt.
Dieser nicht normale Vorgang hat sich als sehr dumm erwiesen, denn das Resultat war, dass ich mein gesamtes Datenvolumen vom Móvil –  verbraucht – habe und nun bis Dienstag nicht mehr telefonieren, auch nicht WhatsApp schauen oder schreiben kann.  Ha, ha , ha !
Sauber ! kann ich nur sagen.
Was noch möglich ist, man kann mich anrufen.  Wenigstens das ! Also ich werde nun bis Dienstag ein paar ruhige Tage haben, dabei kann ich wieder mal nachspüren wie es denn früher war mit nur einem Telefon ohne Sms oder WhatsApp etc.

OK, in diesem Sinne ein schönes Wochenende !!

 

19.09.2019 Donnerstag

Heute tauchte im Gespraech mit einer Freundin die Frage auf wegen  kleineren Problemchen mit den Einheimischen Palmeros und ebenso Palmeras. In diesem  Falle muss ich unterscheiden sonst koennte es Missverstaendnisse geben. Also beide wurden von uns betrachtet in bezug auf Reaktionen – im Vergleich mit uns Alemanes. (Sind alle)

Wie oft sagen wir : also was denkt denn der sich, oder was hat die sich dabei  gedacht, wenn  wir unsere Mitmenschen nicht  verstehen bzw. Nicht verstehen warum sie etwas so oder so oder gar nicht gemacht haben.

Wir machen uns Gedanken, was der oder die sich nun gedacht haben  und verbringen mit diesem hin und her ueberlegen ne Menge Zeit. Loesung offen, da wir nicht wirklich erraten koennen was ein anderer Mensch sich bei einer speziellen Sache gedacht hat.  Da bei unserer Ueberlegung nix rauskommt, es also kein Resultat geben kann, finden wir es einfach nur UNMOEGLICH  !!

Das ist unsere deutsche ART  ,!!

Und nun dann ging uns ploetzlich ein ganz grosses Licht auf.

Unsere Palmerischen Mitmenschen, die muessen nicht wie wir in workshops , Seminare, etc. und nach Indien in die Stille gehen, nein, unsere Mitmenschen die haben es bereits geschnallt, bzw. es ist ihnen bereits in die Wiege gelegt, angeboren  !!!

SIE  LEBEN IM HIER UND JETZT  !!!

Sie arbeiten, jetzt, leben und vor allem denken nur an das was sie jetzt tun –  da gibt es kein voraus oder hinterher oder rum oder num denken- gar was dieser oder jener wohl denken wird –  Nein im hier und jetzt zaehlt eben nur dieser Moment und sonst gar nichts.

So einfach ist das  !!!    Oder  ??

Wie ueberall, wird es Ausnahmen geben, das kann moeglich sein.

 

14.09.2019 Samstag
Ja, eine ganze Zeitlang nichts geschrieben, nichts gemeldet.
Mein Genesungsurlaub war wirklich wunderbar. Habe mich sehr gut erholt. Gut gefrühstückt,  meist knapp bevor das Restaurant für die Spätaufsteher –  ja das gibt es tatsächlich –  nicht im grossen Frühstückssaal, sondern am Ende der Pool Landschaft ein extra Restaurant – dort können die Langschläfer bis um halb 11 noch daherschlappen und in Ruhe frühstücken – – . Ob das üblich ist, weiss ich nicht. Hier jedenfalls war es ideal.
Dann wieder zu Hause, zwar immer noch etwas schlapp, aber
es geht jeden Tag besser.
Da ich noch keine wirkliche Lust hatte, viel oder überhaupt tätig und
aktiv zu sein, war lesen und fernsehn meine Hauptnebenbeschäftigung.
Essen hab ich nicht vergessen, und in Los LLanos gibt es ja zum Glück
für so etwas geschwächte bzw. faule Köchinen 2 gute Geschäfte bei denen Fertiggerichte gekauft oder auch in einem der beiden, an Ort und Stelle gleich gegessen werden kann. Also Restaurant oder nur
kaufen und mitnehmen. To go  – wird hier weder benutzt noch benötigt !!
Nun, was mir beim Fernsehen aufgefallen ist, es wird derzeit in Deutschland viel und nochmehr auf
diesen neuen grossen starken Autos sogenannte es ju wie –  SUV  bei uns würde man sagen  SUFF  –
herumgehackt, weil die zu gefährlich sind, zuviel PS etc.etc.
Bei uns hier fahren seit ich hier bin – also über 30 Jahre – vorwiegend und in Massen und täglich und überall Jeeps, und die sog. Camionettas, das sind die kleinen Lkws, von Toyota Nissan Mitsubishi etc.
mit starken Motoren und mit Motorhauben und Stossstangen, dicker und grösser als diese Suffs
rum – und komischerweise – ja wirklich sehr komisch – es passiert so gut wie gar nix. Diese Autos fallen hier unter den vielen anderen Grossen überhaupt nicht auf.
Da frage ich mich doch tatsächlich, fahren die Menschen hier besser und  oder anständiger oder was ??
Es kann doch nicht wahr sein, dass das Auto schuld ist wenn die Fahrer nicht fahren können mit zu viel PS unter der Haube ( würde gern sagen unterm Arsch).
Bevor die Autos unter die Lupe genommen werden, nehmt doch mal die Fahrzeugführer unter die Lupe und jeder der so eine Maschine fahren will, muss zuerst einen Test machen, ob er überhaupt dazu fähig und verantwortungsvoll genug ist um damit auf die Menschheit losgelassen zu werden !
Da würde sogar der sogenannte  Idiotentest eine ganz neue Bedeutung bekommen  !!
Aber Hallo,  wo sind wir denn !!

Und das hier rechts ist meine Friedenstaube,  la Paloma
die sitzt – wie ich – an der Plaza in Los LLanos
und schaut direkt vom Nebentisch aus zu  wer da so alles Zeit hat
vormittags gemütlich zu  sitzen, cafe zu
trinken und den Tag zu geniessen !!

27.08.2019  Dienstag
Vor gut 2 Wochen hab ich mir  eine dicke Bronchitis angelacht, die mich dazu gebracht hat, nichts mehr hier zu schreiben.  Es war gerade noch möglich, mich selbst so gut es ging zu versorgen und zwischen Sofa und Bett zu pendeln.  Nach einer Woche blieb mir nur  der Gang ( mit dem Taxi) zum Onkel Doktor, es ging nicht mehr ohne Antibiotika.  Hat auch prima geholfen !
Ok, alles wieder gut.  War bis gestern, auch etwas durch das herrlich warme Sommerwetter geschwächt und nicht so wirklich gut “ beinander“, wie man bei uns sagt.  Zum Glück wurde ich essenstechnisch prima versorgt mit Hühnerbrühe , Kartoffelsalat , etc.etc., denn für mich kochen war einfach nicht drin.
Also, alles wieder OK.
Nachdem ich wieder bei Kräften bin, habe ich mir selbst erst mal einen Genesungsurlaub verschrieben.
Den werde ich nächste Woche antreten.
Diese Woche gibt es noch ein Konzert in El Paso  am Donnerstag, 29.08. um 21 Uhr  mit dem Orchester der Stadt El Paso. Da werd ich auf jeden Fall hingehen.

02.08.2019   Fiesta  (Fest)
Schon wieder Freitag und die Woche vorbei. Es ist August und die Kanaren sind mitten im Sommer-Fiesta Himmel.  Es gibt kein Wochenende ohne eine grosse und ganz bedeutende Fiesta. Nicht nur hier auf La Palma, auf allen Inseln ist auf einer oder auch mehreren eine ganz bedeutendes Fest. Bedeutend deshalb, weil  jeweils wochenlang Vorbereitungen laufen, nichts hat mehr Vorrang.
Denn alle Fiestas sind entweder zu Ehren einer Jungfrau ( Virgen ) z.B.   Virgen de Candelaria, Virgen del Carmen, Virgen de las Nieves und viele mehr. Natürlich kommen auch die Santos ( Heilige ) , also der San Juan, San Lorenzo, San Antonio etc. etc. . zu Ehren.
Es werden dann die Heiligen Figuren aus den jeweiligen Kirchen mit Blumen reich geschmückt und in einer Prozession aus der Kirche getragen, die Festteilnehmer andächtig hinterher und am Ende wieder zurück gebracht in die Kirche  – erst danach geht das Fest erst richtig los und am Ende, manchmal nach 2 oder 3 Tagen  mit einem mehr oder weniger aufwendigen Feuerwerk.
Ja in Deutschland ist der Sommer auch voll mit Festen. Nur der Unterschied ist, da ist es –  Feuerwehrfest, Weinfest, Kinder-  und Schülerfest, Musikfest, Seenachtfest, etc.  jede Stadt, jedes Dorf hat natürlich ein ebenso bedeutendes Fest mit einem entsprechenden Namen.
Es gibt Fest Umzüge mit geschmückten Wagen, von geschmückten Pferden gezogen und die Feste sind nicht weniger wichtig. – Es ist einfach nur – anders.
Das Finale findet dann Ende September statt – das Oktoberfest in München !
Na, dann – ein Prosit !!
( bin mal gespannt wie lange es dauert bis hier im spanischen das Wort Fiesta abgeschaft wird und hier auch nur noch von einem Event ? gesprochen wird wie in Deutschland. Mir fehlt dann meist die Hälfte, wenn im Fernsehen Event gesagt wird, warte ich eigentlich auf das Wort eventuell – kommt aber nicht. Es gibt ja tatsächlich noch Menschen in Deutschland die kennen die Worte wie Veranstaltung, Konzert, Preisverleihung, Vortragsreihe oder auch Festakt noch und es soll sogar welche geben, die kein englisch verstehn oder sprechen. Der deutsche Wortschatz, die  Wortvielfalt wird im Laufe der Zeit sicher auf ein (englisches) Minimum schrumpfen.)

 

29.07.2019

Inzwischen habe ich mir überlegt, dass ich einfach schreibe was mir gerade einfällt, bzw. was mir heute Nacht oder überhaupt in den Sinn kommt. Das kann eigentlich alles betreffen. La Palma, die Kanaren überhaupt, die Einheimischen und die  „Zugereisten“ also die „Ausländer“ die auf den Inseln sich niedergelassen haben .
Wenn ich gerade auf die „Ausländer“ komme, da gibt es schon wieder erhebliche Unterschiede .  In Alemania waren die ersten Ausländer damals die Italiener, die z.B. bei uns in der Stadt die erste Eisdiele “ Eissalon Venezia“ wenn ich mich recht erinnere, eröffnet haben.  Da hat eine Tüte mit einem Bollen Eis 10 Pfennig gekostet und dafür konnte ich mir dann keine Brezel kaufen, für die eigentlich die 10 Pfennig gedacht waren, die ich für das Vesper in der Schule von meiner Mutter bekommen hatte.  – Dies nur am Rande.
Diese Ausländer waren uns  höchst willkommen. Genau so willkommen wie die vielen Arbeiter, die auf dem Bau und überall wo Arbeitskräfte fehlten.

Wir Extranjeros hier auf den Kanaren, speziell in meinem Fall auf La Palma sind aus ganz anderen Motiven hier gelandet. Zumindest die meisten suchten keine Arbeit. Entweder waren es Rentner die hier sehr viel preiswerter – auch heute noch – leben konnten und können. Jedoch sehr viele haben sich mit dem mitgebrachten Geld Grundstücke oder fertige Häuser gekauft und oder ein Geschäft eröffnet.
Bei den meisten hat es funktioniert und die sind dann geblieben, so wie wir, bis heute. Der Rest ist dann nach mehr oder weniger Zeit wieder zurück nach Deutschland oder  einfach zurück in das Herkunftsland.

25.07.19
Vor ein paar Tagen war ich auf einem Fest meiner Singgruppe – es hatten 3 Palmeras Geburtstag und das war Anlass genug, eine Fiesta (ein Fest) zu veranstalten.
Bei dieser Gelegenheit konnte ich wieder mal die erheblichen Unterschiede zwischen Einheimischen und der Extranjera (Ausländerin) das bin ich,  feststellen. Obwohl ich über 30 Jahre hier lebe und einigermassen gut spanisch spreche und fast alles verstehe, bin und bleibe ich die Ausländerin.
Das ist ja in Deutschland ebenso, also kein Unterschied. Nur wird man hier halt wesentlich anders behandelt.  Es gibt so viel verschiedene Gründe dafür, die ich nicht im Einzelnen aufzählen und ansprechen möchte, nur soviel, ich glaube ich werde hier trotzdem sehr viel besser behandelt, als – sagen wir mal vorsichtig – die meisten Ausländer bzw. Flüchtlinge in Deutschland.
Nur etwas, was allen “ Ausländern und Flüchtlingen“  sowohl in Deutschland als auch hier – mir auch – sehr schwer fällt,  die  Einheimischen, ob deutsch oder spanisch, wirklich zu verstehen !
Es ist sehr schwer, auch nach so vielen Jahren, egal  – wir können –  auch wenn wir wollen, die “ andere “ Mentalität einfach nicht wirklich verstehen.
Wir haben eine völlig andere Denkweise (Mentalität) die bleibt  – egal wie lange wir, egal in welchem Ausland, egal welche Sprache und Rasse, es bleibt.
Die Deutschen werden von den Palmeros als  „cabeza quadrada“  Quadratkopf –  bezeichnet.
Nach vielen Jahren sagte mir eine palmerische Freundin :  Heide, du solltest zum Schreiner gehn, dein Quadratkopf ist zwar schon ein bisschen wie oval, aber er könnte dir noch etwas abhobeln, damit er ein bisschen mehr rund wird !!!
Manchmal sag ich, wenn ich mit jemand darüber spreche, “ es bleibt, geht auch mit Benzin nicht weg“.
Also ich bitte bzw. appeliere an Alle, die mit “ Ausländern“ zu tun haben,  bitte, seid nett und freundlich – sie können nicht  – deutsch –   denken. Es geht nicht !!!
Also in diesem Sinne, tschüss und servus  !!!

 

 

19.07.19

Die Seite befindet sich immer noch in der Versuchs Phase, ich bin mir noch nicht wirklich im Klaren, was ich will. Es wird sich im Laufe des Jahres herausstellen. Also bitte nicht aufregen wenn es ein bisschen durcheinander hergeht.  Isch halt so !
Ja eigentlich ist es ja egal was bzw. über was ich schreibe, die Seite ist erst mal meine Idee um Gedanken die mir im Kopf rum spucken los zu werden.
Dann kann ich vielleicht auch wieder besser schlafen und muss nicht die halbe Nacht immer wieder feststellen, dass ich ja doch noch wach bin z.b. um halb 3 anstatt friedlich zu schlafen.
Oder sollte es tatsächlich der Einfluss des Mondes ( der La Luna) sein der mich die letzten Tage des nachts so beschäftigt hat. Ich werde das heute mal mit 2 Freundinnen besprechen. –  Obwohl, eigentlich ist es ja bereits wieder etwas von – gestern – also vorbei .  Mal sehn was bei dem Gespräch raus kommt!

OK tschüss, servus, hasta mañana !   gut dass das mañana auch übermorgen oder halt demnägst bedeuten kann !!

 

 

 

 

 

 

 

 

Fiesta la Padrona in Los LLanos

Heute ist ein grosser Tag in Los LLanos, die Fiesta de Padrona mit vielen verschiedenen Aktivitäten, wie z.B. ein Pferderennen in der Stadt. Ich kann mich erinnern, das gab es früher mal mit nur 2 Pferden. Egal es war ein Pferderennen.
Die Geschäfte sind alle geschlossen, Los LLanos feiert.

Da ich – eigentlich – von El Paso bin, dort die meiste Zeit verbracht habe, nur 6 Jahre in Los LLanos und jetzt wieder zu El Paso gehöre, bin ich heute einfach nach El Paso.
Erst mal gleich zum Frühstück und heute Nachmittag nochmal mit einer Freundin.
Einfach so, halt weil der Tag und El Paso überhaupt so schön ist.

El Volcan San Juan

Genau vor 70 Jahren am 23. Juni 1949  ist auf La Palma der Volcan San Juan ausgebrochen.
Weil dieser Tag  der  “ Dia de San Juan“  ist, hat der Vulkan diesen Namen bekommen.

Die Inselregierung mit den Gemeinden El Paso und Los LLanos hat dieses 70 Jahre Jubiläum entsprechend gefeiert. Sowohl in der Tageszeitung als auch in den Medien wurde darüber berichtet und von dem Ausbruch Filme gezeigt. Einige Zeitzeugen konnten berichten, wie sie diesen Ausbruch damals erlebt haben, wie die Lava den Berg herunterlief, welche Häuser zerstört wurden etc.
Menschen kamen, nach den Berichten nicht zu Schaden.

Am 13.Juli werde ich mit einer Seniorenguppe von El Paso die “ Cueva las Palomas“  in Las Manchas die sich auf dem Vulkan befinden besichtigen. Es wurde dort eine Möglichkeit geschaffen, dass diese Vulkanlandschaft sowohl von aussen als auch von innen ( Cueva = Höhle ) besichtigt werden kann.
Werde dann davon berichten. Bin gespannt ob ich in die Höhle rein kann – werde es versuchen – vor Jahren sollte ich mal eine Höhle besichtigen, musste aber wieder raus – ging nicht !!
Mal sehn ob sich das inzwischen geändert hat.
Tschüssle und servus,            – und für die, denen es gefällt ;   hasta entonces  –    bis dann –
Eure Alemera

Johannistag

Heute ist der sog. Johannistag. Hier auf La Palma ist es der Namenstag für alle die Juan oder Juana heissen. Namenstage werden – so wie früher in meiner Kindheit – hier mehr gefeiert wie der Geburtstag.
Der Hans ist der deutsche Juan und die Juana, na ja die gibt es nicht das wäre dann  Hansina oder was ? Hanselika, Hanselore, Hanselina – also Möglichkeiten gäbe es !!

Sommeranfang war nach dem Kalender zwar bereits am Freitag, da wir jedoch irgendwie von Kalender oder sonstigen festgelegten Terminen nicht so wirklich abhängig sind oder sein möchten, hat der Sommer bei uns erst heute angefangen.
So wie es sein soll, blauer Himmel – mehr blau geht gar nicht – kein Wölkchen und Sonne pur. Einfach so wie wir es hier auf La Palma gewohnt sind und wie es uns und besonders unseren Besuchern gefällt.

Was das Klima bei uns so besonders macht, ist dass wir zwar Sommer Temperaturen haben, jedoch nicht Hitze. Wir haben durch das Meer, rundum immer den Ausgleich und ein angenehmes Lüftchen.
Deshalb kommen z.B. die Festland Spanier, besonders aus der Region Andalucien wo es im Sommer sehr heiss wird oder werden kann, besonders in den Ferien in Massen auf die Kanaren.
Die Strände hier sind dann voll mit Festland Spanieren und natürlich von den Einheimischen hier.

Falls es diesen Sommer in Deutschland wieder so “ unerträglich heiss“  sein sollte, mein Tipp :
Ab nach La Palma, hier ist es einfach nur schön sommerlich warm !!!
Ok, also bis dann auf La Palma, einen sommerlichen Gruss,
Alemera

Sommer

Der Sommer will heute,  obwohl es bereits Anfang Juni ist,  noch nicht so richtig in Gang kommen. Über der Cumbre und El Paso bis fast runter nach Los LLanos hängen schöne weisse Wolken.
Wenn ich jedoch an die vergangenen bzw. einige Jahre zurückdenke, es war oft, gerade im Juni so.
Morgens wunderschön bis so gegen halb 11 oder auch bis 12 Uhr, dann kam der Deckel drauf, d.h.
eine fast geschlossene, zwar weisse Wolkendecke über dem ganzen Valle (Tal) und erst gegen spät Nachmittag, da hat die Sonne dann vom Meer aus die Wolken wieder verschwinden lassen.
Also Leute,  keine Klimaveränderungen, es war schon immer – bzw. recht oft so.

Die Sonne ist drüber es sieht interessant aus und ich muss mich bereits wieder beherrschen, Wolken Fotos zu machen. Nachdem bereits fast zu viele gespeichert sind, lass ich das mal. Aber… es sieht immer anders aus und ist einfach von meinem Fenster aus sooo schön

 

Gestern habe ich in Los LLanos den Gemüse und Obstladen entdeckt, der einige Zeit geschlossen war, nun hat er neue Besitzer, Vater und Sohn. Ich vermute die beiden sind aus Venezuela. Werde demnächst mal fragen. Lange Zeit, bevor Spar, Lidl und Hiperdino in Los LLanos  die Kunden wegschnappten, war dies der einzige spezielle Obst und Gemüse Laden.
Die Beiden werden es nicht leicht haben. Doch ich rechne damit, dass sie es schaffen und genügend Leute auch heutzutage noch gerne im „Tante Emmaladen“  einkaufen. Vor allem auch die Einheimischen, die beim Einkauf das Gespräch mit dem Verkäufer und der Frau an der Kasse, die man ja kennt, gerne haben.  Ich geh auf jeden Fall dort hin. Mir gefällt es dort .

****** hier fehlen die Fotos von dem Geschäft , die kommen demnächst *****

 

Dann war gestern Abend in El Paso ein Konzert von der Musikschule – das Jugendorchester – und einzelne Kinder ab  5 oder sogar 4 Jahren wurden auf der Bühne vorgestellt.
Zuerst muss ich mich aber in El Paso noch schlau machen und werde Einzelheiten berichten.
El Paso ist –  die Musikstadt –  auf La Palma.

Tschüss und adios,
Eure Alemera